logomft Jack
jackdieterneu
Liebevolles, aber konsequentes Zuhause gesucht - wann

bekomme ich endlich meine 2. Chance?

Ich heiße Jack, bin nun 3 Jahre alt, kastriert und sitze seit 1,5 Jahren im Tierheim.

Wieder. Ich wurde nach 7 Monaten zurück gebracht, da ich nicht alle Familienmitglieder als meine Rudelführer akzeptierte und nach der älteren Tochter geschnappt habe, die Angst vor mir bekam.

Aber ich hatte Glück im Unglück. Denn ich habe im Tierheim einen ehrenamtlichen Helfer gefunden, der sich sehr intensiv um mich kümmert. Er arbeitet mit mir an meinen positiven und auch weniger guten Eigenschaften.

Und ich habe eine Menge gelernt: ich bin sicherer geworden im Umgang mit anderen Hunden. Mit denen möchte ich meistens spielen. Nur langhaarige Hunde und Boxer mag ich nicht so gerne. Bei anderen Hunden ist es so wie bei Euch Menschen, entweder man ist sich auf Anhieb sympathisch oder halt nicht.

Auf Radfahrer und Jogger reagiere ich so gut wie überhaupt nicht mehr, und auch Schafe und Pferde bringen mich nicht mehr aus der Ruhe.

Auch Gassigänge in bewohntem Gebiet machen mir nicht mehr so viel Angst.

Hierbei bzw. da, wo ich auf viele Menschen treffe, trage ich allerdings einen Maulkorb. Den lasse ich mir auch bereitwillig anziehen. Damit sehe ich zwar gefährlich aus, aber eigentlich bezweckt er genau das Gegenteil. Ich kann keinem, der meinem Gassigänger zu nahe kommt, etwas anhaben. Ich bin nämlich sehr menschenbezogen und verteidige meinen Rudelführer.

Aber auch hier habe ich dazu gelernt. Ich reagiere nicht mehr auf jeden Passanten, mit dem sich mein Herrchen unterhält. Und darum wäre es so wichtig, dass ich jetzt, wo ich ein gutes Stück sicherer geworden bin, ein liebevolles, aber auch ein sehr konsequentes Zuhause finde.

Damit meine Rudelführer mit mir daran arbeiten, um auf dem Erlernten weiter aufzubauen. Auch wenn ich sicherlich den Maulkorb weiterhin werde tragen müssen. Ich zeige nämlich selten hundetypisches Verhalten an und neige in manchen Situationen zu Übersprungshandlungen, z.B. wenn ein Gesprächspartner wild gestikulierend zu nah bei uns steht.

Aber diejenigen, die mir trotz meiner Eigenheiten eine 2. Chance (und ein Für-Immer-Zuhause) geben, bekommen nicht nur einen bildschönen Hund, sondern auch einen, der Kommandos wie Platz und Sitz beherrscht. „Komm“ klappt noch nicht immer, aber ich reagiere auf Handzeichen und lerne bereitwillig und schnell. Ich bin verschmust und fordere meine Streicheleinheiten ein. Lange Spaziergänge, am liebsten mit Wasserspielen, sind meine Leidenschaft.
jackwald

 

jackwasser

 

jackwasser1
Meine Rudelführer sollten jedoch immer meine „2. Seite“ im Hinterkopf behalten, für die eine konsequente Führung ein unbedingtes Muss ist.Daher sollte es im neuen Zuhause keine Kinder geben. Ich suche ein eher ländlich gelegenes Zuhause bei hundeerfahrenen Haltern, die mit mir gemeinsam die Herausforderung angehen. Und ich gebe alles, damit sich ihre Mühe auszahlt. Versprochen!!!

Mein Freund Dieter hat ein superschönes Video gedreht smilfroh.